Expansion

Expansion

Die Expansion umfasst alle Prozesse, die notwendig sind, um das Filialnetz auszubauen, die angebotenen Filialen zu bewerten, bis hin zur Eröffnung. Danach werden die Filialen zur weiteren Bewirtschaftung an die Folgeprozesse übergegeben. Die Expansion selbst ist in verschiedene Unterprozesse gegliedert, die nachfolgend kurz beschrieben werden.

Objektangebote

Der gesamte Expansionsprozess beginnt mit „Objektangeboten“. Es werden hier alle, für eine weitere Ausweitung Ihres Filialnetzes, von Maklern zugesandte Objektangebote erfasst und dokumentiert. Damit schaffen Sie die Basis für Ihre strategischen Entscheidungen. Objektangebote können nahtlos in die nachfolgenden Prozesse überführt werden und dienen damit z.B. als Grundlage für Prozesse der Prüfung und Planung der anzumietenden Fläche bis hin zur Filialeröffnung.

Regionalprüfung

Sind Angebote von Maklern eingegangen, müssen diese entsprechend geprüft werden. Da hier unterschiedliche Aspekte und Bereiche involviert sind, ist die Regionalprüfung in Unterprozesse unterteilt.

Expansionsprüfung

In der Expansionsprüfung wird das angebotene Objekt daraufhin geprüft, ob es für Ihre Unternehmensstrategie geeignet ist. Betrachten Sie das Handelsumfeld für den geplanten Standort. Führen Sie eine klassische Standortanalyse durch.

Bauprüfung

Bei größeren Filialen kann zusätzlich eine Bauprüfung durchgeführt werden. Diese umfasst nicht nur die Baukostenkalkulation, sondern es wird eine detaillierte Grundlagenermittlung durchgeführt. Aufgrund der hinterlegten Checklisten kann eine schnelle und zielgerichtete Bewertung der zukünftigen Filiale erfolgen.

Baukostenkalkulation

Die Baukostenkalkulation kann im Rahmen der Expansionsprüfung durch die Bauabteilung durchgeführt werden oder – bei größeren Projekten – im Rahmen der detaillierten Bauprüfung erfolgen. Hierzu gibt es hinterlegte Warengruppen und Vorlagen, um entsprechende Umbauten planen und über „Bau und Entwicklung“ veranlassen zu können.

Vertriebsprüfung

Der Prozess der Vertriebsprüfung dient zur Dokumentation. Es wird festgehalten, dass die zukünftige Filiale durch die entsprechenden Verantwortlichen geprüft wurde und über eine Eröffnung oder Absage an den Anbieter entschieden wurde.

Soll nach allen Prüfungen die Filiale eröffnet werden, werden die Daten an die nachfolgenden Prozesse des Mietmanagements und des Betriebs weitergegeben. Ist die Filiale nicht geeignet, stehen entsprechende Berichte zur Absage zur Verfügung. Die geprüfte Filiale bleibt auch bei einer Absage im System erhalten, damit gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf die Daten zugegriffen werden kann.