Projektumsetzung

Services Servicevertrag
Wartung Wartungsvertrag
Prozesspakete Angebot

sMOTIVE Projekte – drei Komponenten

Die Projektumsetzung: Prozesse werden basierend auf den verfügbaren Prozesspaketen und Branchenlösungen umgesetzt.

Der Wartungsvertrag: Sie erhalten regelmäßig Aktualisierungen und die Möglichkeit, Fehlverhalten zu melden.

Der Servicevertrag: Dieser sichert Ihren Systembetrieb und gewährleistet eine auf Sie zugeschnittene Unterstützung.

Prozesspakete – Erfahrung nutzen

Prozesspakete entsprechen dem gelebten Prozess bei  sMOTIVE. Wir sind der Meinung, dass es nicht ausreicht, nur ein Stück Software zu installieren und ein paar Schulungen durchzuführen, um mit sMOTIVE optimal zu arbeiten.

Vielmehr möchten wir gemeinsam mit Ihnen auf Projektbasis Ihre Prozesse in sMOTIVE umsetzen. Aus unserer Erfahrung heraus empfiehlt es sich, Prozesse nacheinander einzuführen. Das führt dazu,  dass die Akzeptanz im Unternehmen steigt und die Projektorganisation schlank bleibt. Eine parallele Einführung von Prozessen ist selbstverständlich auch möglich, muss aber sorgfältig geplant werden.

Unsere Prozesspakete entstehen als Best-Practice-Modell aus der Erfahrung, die wir in vielen anderen Projekten gesammelt haben. Damit muss auch bei Ihnen nicht wieder das Rad neu erfunden werden, sondern es wird auf die Erfahrung von sMOTIVE-Beratern in anderen Projekten zurückgegriffen. Diese Vorgehensweise resultiert in einer hohen Qualität bei einer relativ kurzen Umsetzungsdauer.

Durch die vorgegebene Struktur der Prozesspakete wird die Einführung von sMOTIVE strukturiert und kann schrittweise produktiv genommen werden. Ein zweiter Effekte ist eine hohe Sklalierbarkeit. Bereits zu einem frühen Zeitpunkt im Projekt kann der Aufwand für den jeweiligen Prozess genannt werden.

Die Software passt sich im Laufe der Projektumsetzung an Ihre Bedürfnisse an. Dies wird durch einen großen Baukasten von Softwarebausteinen und hohen Konfigurationsmöglichkeiten gewährleistet.

Vorteile

  • Standardisiertes Vorgehen
  • Geringes Risiko für den Kunden: Nach dem ersten Kick-off-Workshop nennt sMOTIVE einen Festpreis.
  • Bei Nicht-Umsetzung des Prozesses wird nur der Kick-off-Workshop verrechnet, der Rest des Paketes wird storniert.
  • Prozesspakete werden als „Best-Practice-Modell“ bei sMOTIVE entwickelt.

Prozesspakete – auf die Prozesskomplexität angepasst

Prozesspakete sind bei uns in 4 Stufen aufgegliedert. Diese spiegeln die Komplexität Ihres Prozesses wieder. Die Unterscheidung erfolgt durch die benötigten Lizenzen sowie die Komplexität der Prozessumsetzung. Die Einteilung erfolgt auf Basis unserer Best-Practice-Modelle und unserer langjährigen Erfahrung.

Diese Prozesspakete sind Pakete, die nicht angepasst werden und keine weitere Beratung benötigen, sondern nur beim Kunden installiert und auf seine Systemumgebung eingerichtet werden.

Die Prozesspakete der Stufe 1 entsprechen einem einfachen Komplexitätsgrad und beinhalten folgende Leistungen:

Alle für den Prozess notwendigen Softwaremodule für 5 User 1 mal
Kick-off-Workshop mit 2 Beratern vor Ort beim Kunden 1 mal
Import mit Vorlagen 1 mal
Konfiguration/Basisstammdaten 2 mal
Prozessvorstellung 1 mal
Feinabstimmung 1 mal
Standardberichte 1 mal
Update 1 mal

Die Prozesspakete der Stufe 2 entsprechen einer mittleren Komplexität und beinhalten folgende Leistungen:

Alle für den Prozess notwendigen Softwaremodule für 5 User
1 mal
Kick-off-Workshop mit 2 Beratern vor Ort beim Kunden 1 mal
Weitere Beratungstage 2 mal
Import mit Vorlagen 1 mal
Konfiguration/Basisstammdaten 1 mal
Prozessvorstellung 1 mal
Feinabstimmung 2 mal
Standardberichte 1 mal
1 Update 1 mal

Die Prozesspakete der Stufe 3 entsprechen einer hohen Komplexität und beinhalten folgende Leistungen:

Alle für den Prozess notwendigen Softwaremodule für 5 User
1 mal
Kick-off-Workshop mit 2 Beratern vor Ort beim Kunden 1 mal
Weitere Beratungstage 4 mal
Import mit Vorlagen 2 mal
Konfiguration/Basisstammdaten 1 mal
Prozessvorstellung 1 mal
Feinabstimmung 3 mal
Standardberichte 1 mal
Indivdualbericht 1 mal
1 Update 1 mal